Freitag, 16. November 2012

Weil`s so schön war...

...eigentlich wollte ich ja nur einen Auszug von Thomas Abschiedsgedicht hier `rein stellen. Ich dachte, dass es vielleicht etwas viel zum lesen ist.
Da ich mich aber nicht für einzelne Strophen entscheiden konnte, und es vor allem auch zu schade ist, dass Ganze zu zerstückeln, hier nun in GANZER Länge.


@thomas: An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön.
@DieNichtDabeiWaren: Auf meinem Geburtstag hat mein Bruder für mich ein Gedicht vorgetragen. Darin ist unser geplanter Reiseverlauf für nächstes Jahr minutiös ;-) dargestellt.



Bitte die Strophen von links nach rechts (nicht von oben nach unten) lesen!!!

Lieber Andi,
liebe Kirsten,

vor Euch liegt ein spannendes Jahr                             Ein Sabbatjahr habt Ihr genommen
Ein lang ersehnter Traum wird wahr                            sechs Jahre weniger Geld bekommen
Die weite Welt werdet Ihr erkunden,                            Das Geld ist sehr gut investiert
erleben viele spannende Stunden                                Euer Erfahrungsschatz so expandiert

 
Lange müsst Ihr nicht mehr warten                             Das erste Eurer weiten Ziele
Im Januar könnt Ihr schon starten                                ist ein schmales Land mit dem Namen Chile
Über den Atlantik Ihr dann fliegt                                    In Santiago geht der Flieger runter
Europa bald weit hinter Euch liegt                                Amerikanischen Boden betretet Ihr munter

 
Eine Gegend Ihr dann bald genießt,                              Atacama wird die Wüste genannt
wo weder Milch noch Honig fließt                                  Hier findet Ihr Steine, Felsen und Sand
Durch die trockenste Wüste werdet Ihr fahren,            Im Tal des Mondes jeder Zeit
in hoffentlich weniger als vierzig Jahren                        begegnet man der Einsamkeit

 
Langeweile gibt es keine                                              In Argentinien es weiter geht
beim Anblick der hohen Torres del Paine                    Los Glaciares auf dem Plane steht
Majestätisch ragen die drei empor                               Mit Pracht die Gletscher dort erstrahlen,
Das stelle ich mir phantastisch vor                              als wollten sie mit Schönheit prahlen

 
Die Luft wird für Euch bald sehr dünn                         In Bolivien seid Ihr ganz entzückt,
Zum Aconcagua geht es nun hin                                 von der Laguna Verde tief beglückt
In Amerika ist es der höchste Berg                             Vom Gipfel des Licancabur
Die Zugspitze ist dagegen ein Zwerg                          wäre der Anblick sicher Idylle pur

 
Weit im pazifischen Ozean                                         Mit Djoser geht es dann ganz froh
steht die Osterinsel auf dem Plan                               freudig ab nach Mexiko
Ihr entdeckt die Moai-Steinfiguren,                               Weißer Sand erstrahlt am Meer
ein Zeugnis vergangener Kulturen                               Die Riviera Maya, die hat Flair

 
In Palenque werdet Ihr sicher staunen,                      Dann steht Guatemala an
über die große Maya-Stätte raunen                            Auch das verspricht Euch sehr viel fun
Die Pyramiden, Tempel und Paläste                          In Tikal findet Ihr Ruinen,
faszinieren alle fremden Gäste                                   die Euch heute zur Freude dienen

 
Honduras ist ein kleines Land,                                   Die Djoser-Tour sich dem Ende neigt
doch hier und da ganz interessant                             Ihr in Mexico City den Flieger besteigt
Die Mayas haben auch hier gewirkt                           Nach Süd- und Mittelamerika
Copan so manches Geheimnis birgt                         geht es nun weiter in Kanada

 
Vancouver ist eine schöne Stadt                               Zum Mount Robson wird es Euch verschlagen
An Hochhäusern seht Ihr Euch dort satt                   Eine mehrtägige Wanderung werdet Ihr wagen
Vor der Küste seht Ihr so manches Mal                    In freier Natur, ganz unberührt,
einen schwimmenden großen und prächtigen Wal  Eure Sehnsucht Euch durch die Landschaft führt

 
Auch Banff und Jasper dürfen nicht fehlen               Sauberes Wasser, klar wie Kristall,
Landschaftlich sind es echte Juwelen                      gibt es in Kanada fast überall
Am Maligne Lake und am Lake Louise                     Ein Kanu wird zu Eurem Behagen
wird die Stimmung sicher niemals mies                  Euch sicher auf sanftem Gewässer tragen

 
In Drumheller seht Ihr mit Faszination                    Von Eurer Reise machen wir uns ein Bilde,
Wunder der biologischen Evolution                        Thomas, Erich und Mechtilde
Großartige Dinosaurier-Funde                                In den USA, in weiter Ferne
machen dort seit langem die Runde                       besuchen wir Euch ganz sicher gerne

 
San Franzisko ist die erste Station                         Was uns sicher sehr gefällt,
Am Flughafen, da wartet Ihr schon                         ist der schönste Park der ganzen Welt
Ob Golden Gate oder Alcatraz,                               Im Yosemite sehen wir Mammutbäume
das wird bestimmt ein großer Spaß                       Schöner sind noch nicht mal Träume

 
Der Halfdome uns ins Auge sticht                           Zum Death Valley werden wir uns bewegen,
Auf die Yosemite Falls sind wir erpicht                    östlich der Sierra Nevada gelegen
Das Wasser tosend nach unten stürzt                    Nach Andi’s Meinung ist völlig klar:
Unsere Reise dies ganz sicher würzt                      der spektakulärste Ort der USA

 
Vor seltsamen Spuren wir dort stehen                   Am Zabriskie-Point sehen wir uns um,
und uns fragen: „Was ist hier geschehen?“           genießen die Aussicht still und stumm
Eine Erklärung dazu finden wir keine                     Ein toller Panorama-Blick
Bewegt hier jemand heimlich die Steine?              gibt uns dort bestimmt den Kick

 
Die Gegend, die ist brütend heiß                            Wer sich im Glücksspiel will versuchen,
Seit hundert Jahren man es genau weiß                der mag eine Tour nach Las Vegas buchen
Die Genauigkeit hat man besessen,                      Casinos, Shows, die man dort so hat,
56,7 Grad zu messen                                             prägen das Bild dieser schillernden Stadt

 
Künstler waren hier aktiv                                       Am Las Vegas Strip sehen wir sehr schnell
Elvis Presley es nach Las Vegas rief                    so manches protzige Luxus-Hotel
Frank Sinatra hat hier gesungen,                          Pyramide, Sphinx und Eifelturm
Copperfield mit der Säge gerungen                      erobern unser Herz bestimmt im Sturm

 
Bryce Canyon wird uns interessieren,                  Amphitheater werden wir finden
der Inspiration Point uns inspirieren                      Das Wort wir meist mit den Römern verbinden
Mit seltsamen Formen, hoodoos genannt,            In Rom erschaffen von Menschenhand,
macht Ihr uns sicher gerne bekannt                      hier als Naturwunder man sie fand

 
Die Lower Calf Creek Falls wir sehr begehren,    Der Name des Parks ist nicht gelogen
bevor wir den Capitol Reef Park durchqueren      Aus Stein sieht man hier so manchen Bogen
Der Ort Moab wird von uns bereist,                      Am Delicate Arch sehen wir beschwingt,
bevor der Arches Park uns willkommen heißt      wie die Sonne am Horizont versinkt

 
An den Canyonlands fahren wir nicht vorbei         Auf dem hohen Colorado-Plateau
und besuchen dort Islands in the Sky                   stimmt uns das Monument Valley froh
Green River und Colorado haben                         Wir fotografieren dort bei günstigem Licht
so manchen Canyon tief gegraben                       Ausschlafen können wir daher nicht

 
In Arizona trifft uns mit großer Wucht                    Nach Amerika konntet Ihr uns locken
mit dem Grand Canyon eine gewaltige Schlucht  Danach sind wir sicher von den Socken
Vierhundertfünfzig Kilometer lang,                         In Deutschland sind wir wieder vor Ort
ein Wunder, das der Natur gelang                         Und Ihr setzt Eure Reise fort

 
Einen Ort ich Euch nun schildern werde            Yellowstone gefällt Euch sehr
Da brodelt es mächtig unter der Erde                 Vielleicht seht Ihr dort einen Grizzly-Bär
Fumarolen, Schlammtöpfe und Geysire             Wenn es blubbert, so gebt gut Acht
Bemerkenswert sind auch die Tiere                    Ich habe das einmal falsch gemacht
 

Costa Rica werdet Ihr nicht bereuen,                   Vulkane werdet Ihr dort sichten
auf Regenwald könnt Ihr Euch freuen                  Davon könnt Ihr später uns berichten
Auf Käfer, Schlangen und auch Spinnen             Erinnern könnt Ihr Euch am Strand
könnt Ihr Euch dort mit Freud’ besinnen              an die vielen Eindrücke, liegend im Sand

 
Irgendwann geht die Reis’ zu Ende                    Und wenn Ihr dann in China seid,
Doch das Flugzeug macht eine kleine Wende   im Restaurant sitzend, zum Essen bereit
Hong Kong nehmt Ihr Zwei noch mit                  Dann denkt an Gerda in jener Stunde,
Die Stadt ist bestimmt ein großer Hit                 und bestellt bitte weder Katzen noch Hunde


In Frankfurt seid Ihr wieder da                             An dieser Stelle möchte ichschließen
Vergangen ist fast ein ganzes Jahr                     Ich hoffe, Ihr konntet es genießen
Wir wünschen, dass Ihr nach dieser Zeit           Bleibt fit, gesund und ohne Schmerzen
wieder wohlbehalten bei uns seid!                      Das wünsche ich Euch von ganzem Herzen

 


Thomas in Aktion



auf diesen Hintergrund ist das Gedicht gedruckt

Kommentare:

  1. Alle Achtung,
    da staunt der Onkel.

    Muss wirklich eine große Freude für Euch gewesen sein.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr Beiden,

    endlich raus aus dem Alltag. Mal so wirklich das tun was man will. Viele Träumen es und wagen sich doch nie Ihre Ziele in die Tat umzusetzen. Ihr beiden packte es an setzt die Träume in die Tat um. Neid auf euer Abenteuer? Nein, aber großen Respekt und Anerkennung von mir und Hut ab vor dem was ihr nun macht. Ich wünsche auch eine tolle Zeit, viel Freude und vor allem unvergessliche Eindrücke. Alles hat eben seine Zeit und nun ist die Zeit für nen langen Trip

    macht es jut und bleibt gesund, euer Toni

    AntwortenLöschen